Fair. Ehrlich. Persönlich.
    Fair. Ehrlich. Persönlich.

Aktuelles

Auf dieser Seite informieren wir Sie über Neuigkeiten bei pylon24.

Wussten Sie schon?

01.10.2019 Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Leider sind die Fakten nur wenigen bekannt.

 

Wussten Sie schon, dass …

 

… Zeitarbeitnehmer die gleichen Rechte haben wie andere Arbeitnehmer?

… 99 % der Zeitarbeitnehmer einen DGB-Tariflohn erhalten?

… 78 % der Zeitarbeitnehmer Vollzeit tätig sind?

… 68 % der Zeitarbeitnehmer zuvor ohne Job waren?

… die Zahl der Arbeitsunfälle seit 2008 um 35 % gesunken ist?

… die Zeitarbeit die meisten Flüchtlinge in Arbeit gebracht hat?

 

… weitere Informationen: www.zeitarbeit-einegutewahl.de

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

10 Jahre pylon24         

 

2009 – 2019

 

Herzlichen Dank!

07.07.2019 Unseren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Beratern und Freunden für 10 erfolgreiche und unvergessliche Jahre!

 

Meilensteine:

07.07.2009      Eintragung ins Handelsregister Bonn

                        Standort Bonn: Oxfordstraße 24

                        Rekrutierungsbüro

 

10.07.2009      Gewerbeanmeldung, Bonn

 

30.07.2009      Erteilung der Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung

                        Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit NRW

 

01.09.2009      Aufnahme der Geschäftstätigkeit

                        Standort Köln: Heumarkt 50

                        operatives Geschäft

 

01.09.2009      Mitgliedschaft Interessenverband Deutscher Zeitarbeits-

                        unternehmen iGZ e.V. (Arbeitgeberverband/

                        Tarifvertragspartner mit dem DGB)

 

21.09.2009      unser erster Mitarbeiter nimmt seine Arbeit auf

 

01.03.2012      START Niederlassung Mühlacker

                        (Übernahme von insolventem Wettbewerber)

 

31.12.2012      ENDE Niederlassung Mühlacker

                        (Verkauf an Wettbewerber)

 

08.05.2013      Erteilung der unbefristeten Erlaubnis zur

                        Arbeitnehmerüberlassung

                        Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit NRW

 

22.08.2013      Sitzverlegung von Bonn nach Köln

 

31.08.2013      Standort Bonn als Rekrutierungsbüro entfällt     

 

01.04.2017      umfangreiche, restriktive Gesetzesänderungen (AÜG)

 

Anmerkungen:

Im Großen und Ganzen verlief unser geschäftlicher Weg nach Plan.

Nach Jahren in leitender Funktion bei namhaften Personaldienstleistern mit großer interner Mannschaft und einem breiten Spektrum an Berufsgruppen unserer externen Mitarbeiter, mussten wir unser eigenes Unternehmen in Bezug auf Kostenstruktur und  Dienstleistungsangebot jedoch anders aufstellen - so schlank wie möglich und so effizient wie möglich.

Haben wir früher mit großem internen Personalaufwand die (fast) gesamte Palette bedient: Helferbereich (Handwerk + Industrie + Dienstleistung + Pflege), Fachpersonal gewerblich (Handwerk + Industrie), Fachpersonal kaufmännisch, Fachpersonal Pflege/Medizin …

… mussten wir uns nun auf einen Dienstleistungsbereich spezialisieren.

Reduziertes finanzielles Risiko bei kostengünstiger Betriebsführung sind ein Muss, wenn man profitabel und auf Dauer in der Branche bestehen möchte, insbesondere als im Verhältnis kleines Unternehmen.

Nach erfolgreicher Konsolidierung gab es ab 2017 durch umfangreiche Gesetzesänderungen einen Dämpfer für unsere Branche. Nicht nur bei uns hat dies Spuren hinterlassen. Zusätzlich negativ verstärkt wurde dieser Effekt durch den sich weiter verschärfenden Facharbeitermangel auf dem Arbeitsmarkt. Unsere bereits im Allgemeinen vorteilhafte schlanke Kostenstruktur/Betriebsführung hat sich hier im Besonderen bewährt und uns ohne größeren Schaden durch dieses Tal geführt.

Nichts desto trotz wird sich das wirtschaftliche Umfeld für uns in Zukunft nicht entspannen, im Gegenteil. Der Aufwand, den wir für unseren Profit betreiben müssen, wird weiter wachsen – im Verhältnis immer mehr Input für immer weniger Output. Aber auch diese Herausforderung nehmen wir an, um diese zu meistern!

 

Wir freuen uns auf die nächsten 10 Jahre!

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

Axel Volke + Patrik Volke

“ the times they are a-changin`”

05.06.2019 Das sang Bob Dylan schon 1963. Für uns heute aktueller denn je. Wir meinen dies insbesondere in Bezug auf unsere Personalsituation. Aufgrund der Änderungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) in 2017 und den allgemein immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte, haben nicht nur wir, sondern auch die meisten Mitbewerber in unserer Branche einen schmerzlichen Aderlass bei der Belegschaft zu verkraften. Insgesamt ist die Zahl der Beschäftigten in unserer Branche rückläufig, obwohl die Zahl der in der Wirtschaft gesamt Beschäftigten weiter gewachsen ist. Der Markt wird immer stärker umkämpft, ist doch die Nachfrage höher als das Angebot. Die Bandagen werden immer härter, die Ellenbogen sind längst im Einsatz … - vertiefen wir dies hier nicht weiter (siehe auch unseren vorherigen Artikel)! Angebot und Nachfrage jedenfalls regeln bekanntlich den Preis und daraus resultierend eben auch das Lohnniveau. Durch diese beiden eigentlich nicht so erfreulichen Gründe für uns, ist jedoch der Turbo i.S.  Lohnwachstum gezündet worden – dies müssen wir ehrlicherweise attestieren und das finden wir auch gut so! Nicht, dass wir in der Vergangenheit nicht daran gearbeitet haben, die Bezüge unserer Mitarbeiter zu verbessern, wir hatten jedoch erheblichen Gegenwind aus der Gesamtwirtschaft. Darauf können wir heute keine Rücksicht mehr nehmen, wollen wir auf dem Arbeitsmarkt konkurrenzfähig bleiben und als attraktiver Arbeitgeber um Mitarbeiter weiter werben.

Unsere Dienstleistung wird insgesamt weiter im Preis steigen, so wie unsere Löhne dies schon getan haben. In den meisten Bereichen haben wir die Lohnstruktur unserer Kunden schon lange erreicht, der Rest wird folgen. Die Entscheidung ist so schwer wie einfach zugleich, denn wir haben keine Wahl!

Erhöhen wir die Löhne und damit die Preise beim Kunden nicht entsprechend, bleiben wir auf der Strecke – the times they are a-changin`.

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

Weiter kommt man nur gemeinsam

24.05.2019 Mit Bedauern verfolgen wir die sich häufenden Fälle von unlauteren Abwerbungen in unserem Geschäftsfeld. Dem allgemeinen Zeitgeist entsprechend ist dieses Verhalten, korrekt ist es nicht. Leider betrachten viele uns als ehrenamtlich tätigen Selbstbedienungsladen für Personal, ohne dabei die vertraglich klar fixierten und richterlich manifestierten Regularien für eine Übernahme mit entsprechender Vergütung zu respektieren. Anstatt dessen werden unsere Mitarbeiter abgeworben und dazu veranlasst, uns gegenüber einen Wechsel zu einem Drittunternehmen vorzugaukeln, um eben diese Zahlungsverpflichtung zu umgehen. Um gleich an dieser Stelle keine Irrtümer aufkommen zu lassen, möchten wir darauf hinweisen, dass Mitarbeiter selbstverständlich jederzeit bei uns ordnungs- und fristgerecht kündigen können, ihren Arbeitsplatz frei wählen können, dies jedoch für unseren Kunden innerhalb eines Zeitrahmens von 12 Monaten ununterbrochener Überlassung (danach kostenfrei!) eine Vermittlungsprovision verursacht, wie vertraglich klar fixiert. Und genau um diesen Punkt, der im Vorfeld und später in Auftragsbestätigung und Vertrag transparent aufgeführt ist (AGB), geht es. Vereinfacht gesagt geht es schlichtweg um die Einhaltung einer vertraglichen Vereinbarung! Dieser vertragliche Rahmen ist in unserer Branche als Standard allgemein üblich und dessen Zulässigkeit und Rechtswirksamkeit richterlich schon mehrfach bestätigt. Ausnahmen hiervon können gemacht werden, müssen jedoch individuell und vor allem vorab vereinbart werden, nichts ist unmöglich. Eigentlich eine ganz klare Sache!

Zum Glück können wir auf treue und faire Stammkunden bauen, die anderen versuchen wir künftig einfach links und rechts liegen zu lassen – weiter kommt man nur gemeinsam!

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

„Das Recht achtet auf Gleichheit“ – oder auch gleiches Recht für alle!

04.04.2019 Dieser Gleichheitssatz ist ein Grundsatz im Verfassungsrecht und auch in der umgangssprachlichen Form so gut wie jedem bekannt. Entgegen der allgemeinen Wahrnehmung haben Arbeitnehmer in der Zeitarbeit die gleichen Rechte wie andere Arbeitnehmer.

Zeitarbeit ist eine wahre Option und kein Zwang für Alternativlose!

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

Mach Dir selbst ein Bild                       Wir liefern die Fakten dazu

05.02.2019 Zur Zeit und in der Regel beschäftigen wir ausschließlich Personal in Festanstellung, d.h. sozialversicherungspflichtig, unbefristet und in Vollzeit. Im gewerblichen Bereich bieten wir ausnahmslos Vollzeitstellen an, im Bereich Pflege/Medizin ist Teilzeit möglich, jedoch nur auf Wunsch des Beschäftigten. Ebenso richten sich unsere Vermittlungen nach den Wünschen und Vorstellungen unserer Kandidaten, die die Rahmenbedingungen festlegen.

Think about it!

 

Dein pylon24-Team

10 Jahre pylon24 – Sommer 2019 –     save the date!

EINLADUNG zum INFOGESPRÄCH Bewerbung light mit uns

15.01.2019 Erst informieren, dann bewerben!
Du entscheidest mit, nicht wir allein ob!
Bewerbung bei uns ist Dialog.

Also, komm zum Infogespräch - wir freuen uns 
und Kaffee gibt´s auch!

Gern beantworten wir Deine Fragen auch via:
info@pylon24.de
0221 35509060

 

Dein  pylon24-Team

AÜG Reform aus 2017 und die Praxis – passt das zusammen?                     NEIN!

11.01.2019 Als die SPD in der letzten Legislaturperiode die „Reform“ des Arbeitnehmerüberlassungsgetzes (AÜG) im Koalitionsvertrag durchsetzte, wollte man die Arbeitsbedingungen der Zeitarbeiter verbessern, erklärte man. Wieder einmal ideologisch und nicht sachlich motiviert, ist dieser Plan nicht aufgegangen. Anstatt endlich zu respektieren, dass die Wahl des Arbeitsplatzes in der Zeitarbeit eine freie und bewusste Entscheidung eines jeden Einzelnen ist, maßt man sich weiter an, von außen zu entscheiden, was für die Beschäftigten gut ist und was nicht!

Der Arbeitsmarkt, insbesondere im Bereich Fachpersonal, ist so angespannt, dass nur noch Märchenonkel und Märchentante glauben, dass unsere Mitarbeiter/innen gezwungenermaßen bei uns arbeiten … Gebetsmühlenartig wiederholen wir wieder und wieder, dass es in unserer Branche eine nahezu 100-prozentige Tarifdeckung gibt. Die Entwicklungen in den letzten Jahren sind enorm und an den noch notwendigen Verbesserungen arbeiten wir alle mit Nachdruck. Genau hier erheben wir für uns und unsere Mitarbeiter/innen den Anspruch respektiert und unterstützt zu werden!

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

Fakten, Fakten, Fakten – Zahlen sprechen eine deutliche Sprache

17.10.2018

Tarifbindung in Deutschland:

Zeitarbeit: 100 % bundesweit!

Übrige Branchen:

57 % Westdeutschland (1998 76 %)

44 % Ostdeutschland (1998 63 %)

Zahlen: WSI (Wirtschafts- u. Sozialwissenschaftliches Institut der Hans-Böckler-Stiftung) 2017.

 

Rekordzahl offener Stellen:

2. Quartal 2018: 1.210.000  ein Plus von 115.000 zu 2017

2. Quartal 2017: 1.095.000

Zahlen: IAB (Institut für Arbeitsmarkt – u. Berufsforschung) 2018.

 

Fluktuation in der Zeitarbeit:

Für 62 % der Beschäftigten in der Zeitarbeit führt diese Beschäftigung zu einem neuen Arbeitgeber (33,1 % davon arbeiten nur vorübergehend in der Branche und 28,9 % werden von den Kunden abgeworben/übernommen).

Zahlen: Orizon-Arbeitsmarkt-Studie, durch Marktforschungsinstitut Lünendonk 2018.

Ausländischen Berufsabschluss bewerten lassen und somit bessere Chancen bei der Bewerbung erzielen!

15.10.2018 Sie haben einen ausländischen Berufsabschluss z.B. für einen handwerklichen Beruf? Sie suchen Arbeit und möchten Ihre beruflichen Fähigkeiten für einen deutschen Arbeitgeber verständlich machen? Sie möchten bessere Chancen auf einen Job hier haben?


Hier unser Tipp:

Lassen Sie Ihren Berufsabschluss bei einer für Ihren Beruf zuständigen Handwerkskammer* bewerten. Sie können sich dort auch entsprechend beraten lassen. Es gibt dort zu diesem Thema:
- INFO FLYER
- MERKBLATT 
- ANTRAG AUF GLEICHWERTIGKEITSFESTSTELLUNG auf der Homepage der jeweiligen Handwerkskammer.
(Antragstellung + Prüfung kosten eine Gebühr, eine Investition die sich sicher lohnt! Kostenübernahme durch Agentur für Arbeit SGB II/III)
Also, informieren Sie sich und erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen Job!

Wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich einfach. Wir können Ihnen auch eine Referenz nennen, wo Sie sich vorab unverbindlich und kostenlos informieren können.

 

Viel Glück!

 

Ihr pylon24-Team

 

* nicht jede Handwerkskammer bietet diesen Dienst an, aber viele. Man kann auch versuchen, bei einer auswärtigen Kammer diese Prüfung durchzuführen, wenn die ortsansässige Kammer dies nicht bietet ...

Alle Jahre wieder …                          Freie Arbeitsplatzwahl im Grundgesetz verankert!

05.10.2018 Alle Jahre wieder kommt Weihnachten. Alle Jahre wieder kommt aber auch aus einer bestimmten politischen Richtung die Forderung nach dem Verbot der Zeitarbeit. Dazu gäbe es sicher viel zu sagen/schreiben … Wir beschränken uns auf folgenden Verweis in dieser Sache:

 

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, Artikel 12

 

       (1)  Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und        
             Ausbildungsstätte frei zu wählen. …

       (2) ...

       (3) ...

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

 

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.“

 

Nein, so sehen wir es nicht, in unserer Branche!

So ist es auch nicht, in unserer Branche!

 

23.08.2018 Nach wie vor muss sich unsere Branche Vorurteilen und verzerrten Maßstäben, aber insbesondere einer weit verbreiteten Unwissenheit erwehren. Hierbei wandeln die sogenannten „Kritiker“ auf alt ausgetrampelten ideologischen Pfaden, ohne den nüchternen Fakten über die Verbesserungen in den letzten Jahren Beachtung zu schenken. Dies ist nicht nur traurig, sondern auch gegenüber den mittlerweile über 1 Million Beschäftigten in der Zeitarbeit verantwortungslos und schädlich. Es wird kategorisch ausgeschlossen, dass die Beschäftigten freiwillig, gerne und erfolgreich bei uns arbeiten, eine arrogante und unzeitgemäße Haltung, die das Vorurteil der Zwei-Klassen-Beschäftigung befeuern soll. Wir brauchen jedoch keine Zwietracht, sondern Eintracht und Engagement bei der Hauptaufgabe, nämlich bei der stetigen Verbesserung und Entwicklung der Arbeits- und Einkommensbedingungen für unsere Belegschaften und dies sollte man gemeinsam voranbringen! Das ist unser Anspruch und muss ebenso im Interesse eines jeden liegen, der sich der Arbeitnehmervertretung ernsthaft und unvoreingenommen verschrieben hat.

Zeitarbeit öffnet vielen Geringqualifizierten, Langzeitarbeitslosen und Berufseinsteigern den Weg zurück ins Berufsleben. Menschen werden in Lohn und Brot gebracht, die andernfalls auf staatliche Unterstützung angewiesen wären … diese Liste lässt sich weiter fortführen, aber letztendlich geht es um diesen zentralen Punkt:

 

Auch wir schaffen Arbeitsplätze auf Dauer, sozialversicherungs- pflichtig, mit den gleichen Rechten und Pflichten für unsere Arbeitnehmer, wie in anderen Bereichen auch. Und das ist unser gutes Recht!

 

Und die Einkommen unserer Beschäftigten sind in den letzten Jahren nachweislich überdurchschnittlich gestiegen. In vielen Berufszweigen haben wir den Gleichstand mit dem sogenannten ersten Arbeitsmarkt längst erreicht, nur dass davon kaum jemand berichtet. Wer glaubt denn ernsthaft, dass bei der  angespannten Lage auf dem Arbeitsmarkt sonst eine derart große Anzahl von Beschäftigten bei uns arbeiten würde? Leider hinkt die öffentliche Wahrnehmung den rechtlichen und tarifpolitischen Entwicklungen hinterher. Es ist aber auch schade, dass die entleihenden Unternehmen uns nicht stärker bei dieser Öffentlichkeitsarbeit unterstützen, ist doch der Nutzen für die durch uns ermöglichte Flexibilität für sie unverzichtbar, von der Zeitarbeit als deren Rekrutierungsinstrument ganz zu schweigen …

 

Schwarze Schafe gibt es überall, doch gerade in unserer Branche wird anhand von Einzelbeispielen gern die gesamte Branche unter Generalverdacht gestellt – das muss sich ändern!

 

Unterstützen Sie uns, machen Sie sich bitte Ihr eigenes Bild.

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

20 Jahre iGZ – eine Erfolgsstory! Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e.V.

15.08.2018 Seit Gründung in 2009 ist pylon24 Mitglied im Branchenverband iGZ.
An erster Stelle steht natürlich die Arbeit unseres Branchenverbandes als Tarifvertragspartei, die gemeinsam mit der DGB- Tarifgemeinschaft faire und zeitgemäße Rahmenbedingungen für unsere Mitarbeiter/innen und uns geschaffen hat. Dies ist die unentbehrliche Grundlage für unsere Existenz auf dem Arbeitsmarkt.
An zweiter Stelle stellt der iGZ für uns sicher, dass wir rechtzeitig und wasserdicht über sämtliche uns betreffenden rechtlichen, gesellschaftspolitischen und organisatorischen Belange und Veränderungen informiert werden. Ohne diese Unterstützung wäre es sicher nicht möglich, immer und bei jedem Thema, den Überblick zu behalten.
Als dritten Punkt ist natürlich noch die notwendige und sehr aufwendige Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit zu nennen, für die ein Verband eben auch stehen muss. Geduld und ein langer Atem zeichnen die Arbeit des iGZ auch auf diesem Gebiet aus.
Wir danken für diese angenehme, professionelle und jederzeit verbindliche Unterstützung und freuen uns auf die nächsten Jahre!

Fakten über Zeitarbeit oder auch "aus dem wahren Leben ..."

10.07.2018 Leider wird nach wie vor viel Unwahres über Zeitarbeit in Medien und Politik verbreitet. Damit Sie sich ein eigenes Bild machen können, möchten wir Ihnen an dieser Stelle wieder ein paar Fakten übermitteln.

 

Unsere Tariflöhne, im Tarifvertrag iGZ/DGB:

€ 9,48 bis € 21,07          aktuell in 2018

€ 9,96 bis € 21,71          ab 2019

Laufzeit Tarifvertrag: bis 31.12.2019, danach wird für ab 2020 neu verhandelt

 

Gesetzlicher Mindestlohn:

€ 8,84                          aktuell in 2018

€ 9,19*                         ab 2019

€ 9,35*                         ab 2020

*geplant, vom Gesetzgeber noch nicht bestätigt

 

Insbesondere die Mindestlöhne sind für Arbeitnehmer nach wie vor in Bezug auf Motivation und Sicherung der Lebenshaltungskosten sicher noch nicht auf einem angemessenen Niveau, doch die Branche arbeitet daran, es geht nur nicht von heute auf morgen ... .

Nicht zuletzt aus diesem Grund sind wir in diesem Lohnsegment nicht tätig.

 

An dieser Stelle möchten wir aber zumindest auf die falsche öffentliche Wahrnehmung, Vorstellung und Darstellung hinweisen, die unserer Branche zu Unrecht i.S. Lohn die rote Laterne zuweist!

 

Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit.

 

Ihr pylon24-Team

Kontakt

Köln

0221 355 09 06 0

info@pylon24.de

Heumarkt 50

50667 Köln

 

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Aktuelles

Wussten Sie schon?

 

01.10.2019 Zeitarbeit ist ein vieldiskutiertes Thema, zu dem jeder eine Meinung hat. Leider sind
die Fakten nur wenigen...

 

mehr

Geschäftszeiten

Montag bis Freitag

08:00 bis 16:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© pylon24 GmbH